Domain leasinganfrage.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt leasinganfrage.de um. Sind Sie am Kauf der Domain leasinganfrage.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Leasingrate:

Leasing: Eine Betrachtung Der Betriebswirtschaftlichen Aspekte - Manuel Löbach  Kartoniert (TB)
Leasing: Eine Betrachtung Der Betriebswirtschaftlichen Aspekte - Manuel Löbach Kartoniert (TB)

Immer mehr Unternehmen gehen dazu über Maschinen und andere Betriebsmittel nicht mehr durch Kauf als Objekt des Anlagevermögens zu erwerben sondern sich nur deren Nutzung für einen definierten Zeitraum mittels Leasing zu sichern. Leasing ist in der Regel eine Form der langfristigen Fremdfinanzierung bei der Leasingnehmer und -geber ein für einen festgelegten Zeitraum geltendes miet- oder pachtähnliches Verhältnis eingehen. Zum einen wird das Eigenkapital geschont zum anderen soll ein steuerlicher Effekt erreicht werden da die Leasingausgaben bei korrekter Gestaltung des Leasingvertrages in voller Höhe als Betriebsausgaben absetzbar sind. Außerdem kann das Unternehmen in regelmäßigen Abständen über neue Produktionsmittel auf dem aktuellen Stand der Technik verfügen. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Themenkomplex Leasing der aus unterschiedlichen betriebswirtschaftlichen Blickwinkeln betrachtet und analysiert werden soll. Gleichzeitig soll kritisch hinterfragt werden ob Leasing im Vergleich zum Kauf eines Anlagegutes wirklich die Vorteile bietet mit denen es von der Leasingindustrie beworben wird. Dies ist insbesondere unter dem Hintergrund zu betrachten dass die auftretenden Leasinggesellschaften mit ihrer Geschäftstätigkeit (fast) immer eine Gewinnerzielungsabsicht haben.

Preis: 39.99 € | Versand*: 0.00 €
Skript Schuldrecht BT 2 (Langkamp, Tobias~Lüdde, Jan Stefan)
Skript Schuldrecht BT 2 (Langkamp, Tobias~Lüdde, Jan Stefan)

Skript Schuldrecht BT 2 , Vorteile Konzentration auf das Examenswissen Optimale Verknüpfung von Fachwissen und Falllösung Übersichtliche Schemata Struktur- und Klausurhinweise Zur Reihe Alpmann Skripten - Das komplette Examenswissen Zum Werk Das Werk behandelt insbesondere folgenden Inhalt: Darlehensvertrag: Geldarlehen, Sachdarlehen, Verbraucherdarlehen, entgeltliche Finanzierungshilfen, Ratenlieferungsverträge Schenkung: Zustandekommen und Rechtsfolgen eines Schenkungsvertrages, Rückforderungsrecht, besondere Arten der Schenkung Miet- und Pachtvertrag: u.a. Zustandekommen und Pflichten, Mängelgewährleistung, recht, Aufwendungs- und Wegnahmerecht, Besonderheiten der Pacht Reisevertrag: u.a. Zustandekommen und Pflichten, Rechte des Reisenden vor Reisebeginn, Mängelgewährleistung Bürgschaft: u.a. Eckpfeiler des Kreditsicherungsrechts, Rückgriffsansprüche des Bürgen, besondere Arten Leasingvertrag, Leihvertrag, Dienst- und Behandlungsvertrag, Maklervertrag, materiell-rechtlicher Vergleich Schuldversprechen, Schuldanerkenntnis und Tatsachenanerkenntnis Zielgruppe Studierende im Hauptstudium, Examenskandidaten , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 20., überarbeitete Auflage, Erscheinungsjahr: 20230612, Produktform: Kartoniert, Autoren: Langkamp, Tobias~Lüdde, Jan Stefan, Auflage: 23020, Auflage/Ausgabe: 20., überarbeitete Auflage, Keyword: Wirtz; Dienstvertrag; Behandlungsvertrag; Maklervertrag; Vergleich; Leihe; Schenkung, Fachschema: Recht~Schuld (finanziell) - Schuldrecht - Überschuldung~Verbraucherschutz - Verbraucherrecht~Prozess (juristisch) / Zivilprozess~Zivilprozess - Zivilprozessordnung - ZPO~Privatrecht~Zivilgesetz~Zivilrecht, Fachkategorie: Zivilrecht, Privatrecht, allgemein, Bildungszweck: für die Hochschule, Warengruppe: HC/Privatrecht/BGB, Fachkategorie: Schadensersatz, Zivilprozess, Text Sprache: ger, Seitenanzahl: xiii, Seitenanzahl: 233, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Alpmann Schmidt, Verlag: Alpmann Schmidt, Verlag: Alpmann und Schmidt Juristische Lehrg„nge Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Länge: 194, Breite: 248, Höhe: 15, Gewicht: 526, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger: 2213598, Vorgänger EAN: 9783867527026 9783867525640 9783867524421 9783867521512 9783867520256, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Kennzeichnung von Titeln mit einer Relevanz > 30, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, WolkenId: 63296

Preis: 22.90 € | Versand*: 0 €
Wallner, Florian: Der Leasingvertrag und seine rechtliche Behandlung
Wallner, Florian: Der Leasingvertrag und seine rechtliche Behandlung

Der Leasingvertrag und seine rechtliche Behandlung , Ein Überblick , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 17.95 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar zur Konzernrechnungslegung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG DTG AG, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Form der Finanzierung durch einen Leasingvertrag gewinnt immer mehr an Attraktivität und ist eine interessante Alternative im Vergleich zum klassischen Bankkredit geworden. Nicht zuletzt deshalb, weil sich mittlerweile so gut wie jeder Gegenstand auch leasen lässt, anstatt ihn gleich zu kaufen. Es sprechen viele Gründe für das Leasing, von denen im Folgenden nur einige genannt werden sollen:

- Off-Balance-Sheet Finanzierung führt dazu, dass der Verschuldungsgrad des Leasingnehmers nicht belastet wird.

- Eine flexible Vertragsgestaltung, die eine Anpassung an die Bedürfnisse des Leasingnehmers ermöglicht.

- Steuereffekte: Leasingraten sind als Betriebsausgaben steuerlich voll abzugsfähig, bei einer Eigenkapitalfinanzierung sind dagegen nur die Abschreibungen steuermindernd.

- Dadurch, dass die Leasingraten von vornherein feststehen, erhöht dies die Planungssicherheit des Leasingnehmers.

- Es entstehen Liquiditätseffekte, da eine Vorfinanzierung durch den Leasinggeber und nicht durch den Leasingnehmer stattfindet.

Innerhalb des Leasings wird einem Leasingnehmer das Recht auf Nutzung an einem Vermögensgegenstand eingeräumt, wofür der Leasinggeber entsprechend periodische Zahlungen vom Leasingnehmer erhält. Dreh- und Angelpunkt der Leasingbilanzierung ist die Frage, welche Vertragspartei den Leasinggegenstand zu bilanzieren hat und auf welche Art und Weise dies erfolgen muss.

Ziel dieser Arbeit ist es, dem Leser die Bilanzierung der unterschiedlichen Leasingverhältnisse im Abschluss nach IFRS näher zu erläutern. Dies erfolgt anhand des Leasingstandards IAS 17 sowie entsprechender Interpretationen im folgenden zweiten Kapitel. Erweitert wird diese Betrachtung durch die Hinzunahme der Behandlung von Leasingobjektgesellschaften im IFRS Abschluss in Kapitel drei. Im vierten Kapitel dieser Arbeit werden die Vorschläge zur geplanten Neuregulierung der Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach IFRS unterbreitet. Das fünfte Kapitel stellt die Auswirkungen einer On-Balance-Sheet Betrachtung auf ausgewählte Bilanzkennzahlen dar. Mit einer abschließenden Betrachtung und kritischen Würdigung im sechsten Kapitel schließt diese Arbeit. (Saak, Daniel)
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar zur Konzernrechnungslegung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG DTG AG, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Form der Finanzierung durch einen Leasingvertrag gewinnt immer mehr an Attraktivität und ist eine interessante Alternative im Vergleich zum klassischen Bankkredit geworden. Nicht zuletzt deshalb, weil sich mittlerweile so gut wie jeder Gegenstand auch leasen lässt, anstatt ihn gleich zu kaufen. Es sprechen viele Gründe für das Leasing, von denen im Folgenden nur einige genannt werden sollen: - Off-Balance-Sheet Finanzierung führt dazu, dass der Verschuldungsgrad des Leasingnehmers nicht belastet wird. - Eine flexible Vertragsgestaltung, die eine Anpassung an die Bedürfnisse des Leasingnehmers ermöglicht. - Steuereffekte: Leasingraten sind als Betriebsausgaben steuerlich voll abzugsfähig, bei einer Eigenkapitalfinanzierung sind dagegen nur die Abschreibungen steuermindernd. - Dadurch, dass die Leasingraten von vornherein feststehen, erhöht dies die Planungssicherheit des Leasingnehmers. - Es entstehen Liquiditätseffekte, da eine Vorfinanzierung durch den Leasinggeber und nicht durch den Leasingnehmer stattfindet. Innerhalb des Leasings wird einem Leasingnehmer das Recht auf Nutzung an einem Vermögensgegenstand eingeräumt, wofür der Leasinggeber entsprechend periodische Zahlungen vom Leasingnehmer erhält. Dreh- und Angelpunkt der Leasingbilanzierung ist die Frage, welche Vertragspartei den Leasinggegenstand zu bilanzieren hat und auf welche Art und Weise dies erfolgen muss. Ziel dieser Arbeit ist es, dem Leser die Bilanzierung der unterschiedlichen Leasingverhältnisse im Abschluss nach IFRS näher zu erläutern. Dies erfolgt anhand des Leasingstandards IAS 17 sowie entsprechender Interpretationen im folgenden zweiten Kapitel. Erweitert wird diese Betrachtung durch die Hinzunahme der Behandlung von Leasingobjektgesellschaften im IFRS Abschluss in Kapitel drei. Im vierten Kapitel dieser Arbeit werden die Vorschläge zur geplanten Neuregulierung der Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach IFRS unterbreitet. Das fünfte Kapitel stellt die Auswirkungen einer On-Balance-Sheet Betrachtung auf ausgewählte Bilanzkennzahlen dar. Mit einer abschließenden Betrachtung und kritischen Würdigung im sechsten Kapitel schließt diese Arbeit. (Saak, Daniel)

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar zur Konzernrechnungslegung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG DTG AG, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Form der Finanzierung durch einen Leasingvertrag gewinnt immer mehr an Attraktivität und ist eine interessante Alternative im Vergleich zum klassischen Bankkredit geworden. Nicht zuletzt deshalb, weil sich mittlerweile so gut wie jeder Gegenstand auch leasen lässt, anstatt ihn gleich zu kaufen. Es sprechen viele Gründe für das Leasing, von denen im Folgenden nur einige genannt werden sollen: - Off-Balance-Sheet Finanzierung führt dazu, dass der Verschuldungsgrad des Leasingnehmers nicht belastet wird. - Eine flexible Vertragsgestaltung, die eine Anpassung an die Bedürfnisse des Leasingnehmers ermöglicht. - Steuereffekte: Leasingraten sind als Betriebsausgaben steuerlich voll abzugsfähig, bei einer Eigenkapitalfinanzierung sind dagegen nur die Abschreibungen steuermindernd. - Dadurch, dass die Leasingraten von vornherein feststehen, erhöht dies die Planungssicherheit des Leasingnehmers. - Es entstehen Liquiditätseffekte, da eine Vorfinanzierung durch den Leasinggeber und nicht durch den Leasingnehmer stattfindet. Innerhalb des Leasings wird einem Leasingnehmer das Recht auf Nutzung an einem Vermögensgegenstand eingeräumt, wofür der Leasinggeber entsprechend periodische Zahlungen vom Leasingnehmer erhält. Dreh- und Angelpunkt der Leasingbilanzierung ist die Frage, welche Vertragspartei den Leasinggegenstand zu bilanzieren hat und auf welche Art und Weise dies erfolgen muss. Ziel dieser Arbeit ist es, dem Leser die Bilanzierung der unterschiedlichen Leasingverhältnisse im Abschluss nach IFRS näher zu erläutern. Dies erfolgt anhand des Leasingstandards IAS 17 sowie entsprechender Interpretationen im folgenden zweiten Kapitel. Erweitert wird diese Betrachtung durch die Hinzunahme der Behandlung von Leasingobjektgesellschaften im IFRS Abschluss in Kapitel drei. Im vierten Kapitel dieser Arbeit werden die Vorschläge zur geplanten Neuregulierung der Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach IFRS unterbreitet. Das fünfte Kapitel stellt die Auswirkungen einer On-Balance-Sheet Betrachtung auf ausgewählte Bilanzkennzahlen dar. Mit einer abschließenden Betrachtung und kritischen Würdigung im sechsten Kapitel schließt diese Arbeit. , Schule & Ausbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 3. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070814, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Saak, Daniel, Auflage: 07003, Auflage/Ausgabe: 3. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 52, Keyword: Seminar; Konzernrechnungslegung; Wirtschaftsprüfungsgesellschaft; KPMG, Warengruppe: HC/Betriebswirtschaft, Fachkategorie: Rechnungswesen, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 5, Gewicht: 90, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Welche Leasingrate ist gut?

Die Frage, welche Leasingrate gut ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zunächst sollte man sein Budget und die monatlich verf...

Die Frage, welche Leasingrate gut ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zunächst sollte man sein Budget und die monatlich verfügbaren finanziellen Mittel berücksichtigen. Eine gute Leasingrate sollte sich in einem angemessenen Rahmen bewegen, sodass man sie problemlos jeden Monat bezahlen kann, ohne sich finanziell zu übernehmen. Zudem spielt die Laufzeit des Leasingvertrags eine Rolle - je kürzer die Laufzeit, desto höher in der Regel die monatliche Rate. Auch der Restwert des Fahrzeugs am Ende des Leasingvertrags sollte berücksichtigt werden, um sicherzustellen, dass man nicht am Ende draufzahlt. Letztendlich ist es ratsam, verschiedene Angebote zu vergleichen und sich gegebenenfalls von einem Experten beraten zu lassen, um die für die individuelle Situation beste Leasingrate zu finden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Günstig Angemessen Fair Attraktiv Bezahlbar Akzeptabel Preiswert Passend Vernünftig Empfehlenswert

Was ist die Leasingrate?

Die Leasingrate ist der monatliche Betrag, den ein Leasingnehmer an den Leasinggeber zahlt, um ein geleastes Gut zu nutzen. Die Hö...

Die Leasingrate ist der monatliche Betrag, den ein Leasingnehmer an den Leasinggeber zahlt, um ein geleastes Gut zu nutzen. Die Höhe der Leasingrate hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Laufzeit des Leasingvertrags, dem Wert des geleasten Guts und dem vereinbarten Zinssatz.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was bedeutet netto Leasingrate?

Die netto Leasingrate bezieht sich auf die monatlichen Kosten für das Leasing eines Fahrzeugs, die ohne Mehrwertsteuer berechnet w...

Die netto Leasingrate bezieht sich auf die monatlichen Kosten für das Leasing eines Fahrzeugs, die ohne Mehrwertsteuer berechnet werden. Sie umfasst in der Regel die Nutzung des Fahrzeugs, Versicherungskosten und gegebenenfalls Wartungskosten. Die Nettorate gibt also den Betrag an, den der Leasingnehmer tatsächlich monatlich zahlen muss, ohne die Steuern mit einzubeziehen. Es ist wichtig, die netto Leasingrate zu kennen, um die Gesamtkosten des Leasings genau zu verstehen und zu vergleichen. Letztendlich ist die netto Leasingrate ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung für oder gegen ein Leasingangebot.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Netto Leasingrate Bedeutung Kosten Monatlich Vertrag Fahrzeug Finanzierung Miete Abzüge

Wie berechnet sich Leasingrate Auto?

Die Leasingrate für ein Auto berechnet sich in der Regel aus verschiedenen Faktoren. Dazu gehören unter anderem der Anschaffungspr...

Die Leasingrate für ein Auto berechnet sich in der Regel aus verschiedenen Faktoren. Dazu gehören unter anderem der Anschaffungspreis des Fahrzeugs, die Laufzeit des Leasingvertrags, die jährliche Kilometerleistung, der Restwert des Autos am Ende des Vertrags sowie der Zinssatz. Je nachdem, ob es sich um ein Kilometerleasing oder Restwertleasing handelt, können sich die monatlichen Raten unterschiedlich zusammensetzen. Es ist wichtig, alle diese Faktoren zu berücksichtigen, um die für dich passende Leasingrate zu ermitteln. Es empfiehlt sich daher, verschiedene Angebote zu vergleichen und gegebenenfalls mit einem Experten zu sprechen, um die optimale Lösung für deine Bedürfnisse zu finden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Zinsen Laufzeit Restwert Anzahlung Kilometer Bonität Fahrzeugwert Versicherung Steuern Gebühren

Auswirkungen Des Neuen Leasingstandards Ifrs 16 Auf Leasingnehmer. Praxisrelevante Auswirkungen Am Beispiel Der Deutsche Post Ag - Paul Schade  Karton
Auswirkungen Des Neuen Leasingstandards Ifrs 16 Auf Leasingnehmer. Praxisrelevante Auswirkungen Am Beispiel Der Deutsche Post Ag - Paul Schade Karton

Mit dem neuen Standard IFRS 16 wird ein neues Kapitel in der Leasingbilanzierung für Leasingnehmer aufgeschlagen. Künftig sind Unternehmen angehalten grundsätzlich sämtliche Leasinggeschäfte im Jahresabschluss auszuweisen. Ausgenommen sind Short-Term- und Small-Ticket-Leases sodass ein begrenzter Spielraum bestehen bleibt. Insofern haben die neuen Regelungen gravierende Auswirkungen auf die Leasingbilanzierung. Bilanzverlängerung bei den Leasingnehmern sowie erhebliche Umstellungskosten für Prüfung und Neubewertung ihrer Leasingverträge sind nur zwei Punkte. Darüber hinaus werden die KPI in einer eher wenig erfreulichen Richtung tangiert sodass es tendenziell negative Auswirkungen auf Bonität und Außenwirkung des Unternehmens zu vermeiden gilt. Wichtige Finanz- und Renditekennzahlen sowie natürlich sämtliche Cashflow-basierten Kennzahlen sind davon betroffen. Obwohl die theoretischen Auswirkungen des neuen Leasingstandards IFRS 16 bereits untersucht wurden sind die praxisnahen Folgen bislang eher wenig erforscht. Das vorliegende Werk stellt daher die praxisrelevanten Auswirkungen für Leasingnehmer am Beispiel des Konzernabschlusses der Deutsche Post AG in den Fokus.

Preis: 29.50 € | Versand*: 0.00 €
SAP Real Estate Management (Köppe, Anke~Toman, Sabine)
SAP Real Estate Management (Köppe, Anke~Toman, Sabine)

SAP Real Estate Management , Mit diesem Buch lernen Sie, wie Sie SAP Real Estate Management (SAP RE) in SAP S/4HANA und SAP ERP bestmöglich nutzen, effektiv implementieren und anpassen. Das Buch führt Sie durch die Geschäftsprozesse der Immobilienverwaltung und erklärt Ihnen Stammdaten, Flächen- und Vertragsmanagement, Nebenkostenabrechnung u.v.m. Die Autorinnen machen Sie umfassend mit Funktionen und Prozessen, Customizingeinstellungen sowie mit Integrations- und Erweiterungsmöglichkeiten vertraut. Aus dem Inhalt: ¿¿Verträge und Stammdaten ¿¿Periodisches Buchen, Zahlen und Mahnen ¿¿Nebenkostenabrechnung ¿¿Mietanpassungsverfahren ¿¿Wohnungseigentums- und Sondereigentumsverwaltung ¿¿Umsatzmiete und -abrechnung ¿¿Bewertung von Verträgen nach IFRS 16 ¿¿Vorsteuerbehandlung gemäß § 15 UStG ¿¿Erweiterungsoptionen ¿¿Archivierung und Datenschutz , Schule & Ausbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Erscheinungsjahr: 201901, Produktform: Leinen, Titel der Reihe: SAP Press##, Autoren: Köppe, Anke~Toman, Sabine, Seitenzahl/Blattzahl: 646, Themenüberschrift: COMPUTERS / General, Keyword: Immobilien; SAP ERP; RE-FX; SAP S/4HANA; Bilanz; Buchhaltung; Vertrag; Vertragsmanagement; Rechnungswesen; Bewertung; Flächenmanagement; Nebenkostenabrechnung; Mietvertrag; Leasingvertrag; IFRS16; Leasingbilanzierung; Reporting; Gebäudemanagement, Fachschema: Informatik~SAP - mySAP~EDV / Theorie / Allgemeines~Finanzierung, Fachkategorie: Computernetzwerke und maschinelle Kommunikation~Informatik~Informationstechnik (IT), allgemeine Themen~Unternehmensfinanzierung, Sprache: Deutsch, Warengruppe: HC/Datenkommunikation/Netze/Mailboxen, Fachkategorie: SAP (Systeme, Anwendungen und Produkte in Datenbanken), Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Rheinwerk Verlag GmbH, Verlag: Rheinwerk Verlag GmbH, Verlag: Rheinwerk, Länge: 246, Breite: 182, Höhe: 44, Gewicht: 1323, Produktform: Gebunden, Genre: Mathematik/Naturwissenschaften/Technik/Medizin, Genre: Mathematik/Naturwissenschaften/Technik/Medizin, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, WolkenId: 2395871

Preis: 89.90 € | Versand*: 0 €
Auswirkungen Der Reform Der Leasingbilanzierung Nach Ifrs - Markus Stockinger  Kartoniert (TB)
Auswirkungen Der Reform Der Leasingbilanzierung Nach Ifrs - Markus Stockinger Kartoniert (TB)

Markus Stockinger untersucht in einer empirischen Studie die potenziellen Auswirkungen der Reform der Leasingbilanzierung nach IFRS aus Leasingnehmersicht auf österreichische und deutsche kapitalmarktorientierte Unternehmen. Der Autor zeigt auf welche Änderungen sich durch die Reform der Leasingbilanzierung im Gegensatz zum bisherigen Standard ergeben und welche Auswirkungen diese auf die Bilanz Erfolgsrechnung und in weiterer Folge auf relevante Kennzahlen von (Leasingnehmer-)Unternehmen hat.

Preis: 54.99 € | Versand*: 0.00 €
Leasingbilanzierung Nach Ifrs Im Wandel: Die Reform Des Ias 17 - Franziska Klier  Kartoniert (TB)
Leasingbilanzierung Nach Ifrs Im Wandel: Die Reform Des Ias 17 - Franziska Klier Kartoniert (TB)

Die Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach IFRS wird seit einigen Jahren stark diskutiert. Grund hierfür sind die zahlreichen Regelungslücken und Ermessensspielräume in Bezug auf die Klassifizierung sowie Bilanzierung von Leasingverhältnissen. Bereits im Jahr 2006 begann der IASB (International Accounting Standards Board) in Zusammenarbeit mit dem FASB (Financial Accounting Standards Board) mit der Überarbeitung der Leasingbilanzierung. Das Ziel ist die Regelungen des IAS 17 eindeutig und klar zu gestalten. Darüber hinaus ist den Abschlussadressaten eine vollständige und verständliche Einsicht in die aus Leasingverhältnissen entstandenen Forderungen und Verbindlichkeiten eines Unternehmens zu gewährleisten. Im Zuge dieses Projektes veröffentlichten die Standardsetter im März 2009 das Discussion Paper 2009/1 Leases-Preliminary Views und anschließend im August 2010 den ersten Exposure Draft ED/2010/9. Aufgrund der zahlreichen kritischen Stellungnahmen während der Kommentierungsfrist wurde daraufhin am 16.05.2013 der überarbeitete Re-Exposure Draft ED/2013/6 Leases vorgestellt. Dieses Buch beschäftigt sich mit der Darstellung und kritischen Würdigung der derzeitigen Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach IAS 17 sowie mit den Neuregelungen nach ED/2013/6 und deren Auswirkungen für Leasingnehmer und Leasinggeber.

Preis: 39.99 € | Versand*: 0.00 €

Was ist eine gute Leasingrate?

Eine gute Leasingrate ist eine monatliche Zahlung, die für den Leasing eines Fahrzeugs oder einer anderen Vermögenswertklasse ange...

Eine gute Leasingrate ist eine monatliche Zahlung, die für den Leasing eines Fahrzeugs oder einer anderen Vermögenswertklasse angemessen ist. Sie sollte in einem vernünftigen Verhältnis zum Wert des geleasten Objekts stehen und für den Leasingnehmer erschwinglich sein. Eine gute Leasingrate beinhaltet auch alle relevanten Kosten wie Versicherung, Wartung und eventuelle Gebühren. Es ist wichtig, die Konditionen verschiedener Leasingangebote zu vergleichen, um die beste Rate zu finden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Kosten Verbraucherorientierung Flexibilität Instandsetzung Wartungs- und Reparaturkosten Versicherungen Garantie Miete Optionen

Wird die Leasingrate nicht abgezogen?

Die Leasingrate wird normalerweise nicht direkt von der Steuer abgezogen. Allerdings können die Kosten für das Leasing als Betrieb...

Die Leasingrate wird normalerweise nicht direkt von der Steuer abgezogen. Allerdings können die Kosten für das Leasing als Betriebsausgaben geltend gemacht werden, was zu einer Reduzierung des steuerpflichtigen Gewinns führen kann. Es ist ratsam, sich mit einem Steuerberater in Verbindung zu setzen, um die genauen steuerlichen Auswirkungen des Leasings zu klären.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist die erste Leasingrate?

Die Höhe der ersten Leasingrate hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Fahrzeugmodell, der Laufzeit des Leasing...

Die Höhe der ersten Leasingrate hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Fahrzeugmodell, der Laufzeit des Leasingvertrags und der vereinbarten Kilometerleistung. In der Regel wird die erste Leasingrate jedoch in der Vertragsvereinbarung festgelegt und muss zu Beginn des Leasingvertrags gezahlt werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie berechnet man monatliche Leasingrate?

Um die monatliche Leasingrate zu berechnen, müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Dazu gehören der Anschaffungspreis...

Um die monatliche Leasingrate zu berechnen, müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Dazu gehören der Anschaffungspreis des Fahrzeugs, die Laufzeit des Leasingvertrags, der Restwert des Fahrzeugs am Ende des Vertrags sowie der Zinssatz. Diese Informationen werden in eine Formel eingebunden, um die monatliche Rate zu ermitteln. Es ist wichtig, alle Kosten und Konditionen des Leasingvertrags sorgfältig zu prüfen, um sicherzustellen, dass die monatliche Rate für Sie erschwinglich ist. Es kann auch hilfreich sein, sich von einem Fachmann beraten zu lassen, um die beste Leasingoption für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Zinsen Laufzeit Anzahlung Restwert Bonität Leasingfaktor Kilometer Abschreibung Kalkulation Gebühren

»Was kostet es, ein Handy aufzuladen?« und andere nützliche Mathe-Fragen
»Was kostet es, ein Handy aufzuladen?« und andere nützliche Mathe-Fragen

»Und wofür brauche ich das später mal?« Viel zu trocken, theoretisch und wenig praxisorientiert – so haben viele Mathe in der Schule erlebt. Doch Fakt ist: Wir begegnen Mathe überall im Alltag und das richtige Wissen sowie die besten Tricks können dabei helfen, uns unser tägliches Leben leichter zu machen. Dass Mathe sogar Spaß machen kann, beweist der Autor, besser bekannt als MatheNick, regelmäßig seiner riesigen Social-Media-Community, der er mit praktischem Mathewissen und einfachen Mathe-Hacks die Welt der Zahlen näherbringt. In diesem Buch gibt er auf humorvolle Art und Weise einen alltagstauglichen und einfachen Zugang zu vielen Anwendungsbereichen und Problemlösungen im Alltag und vermittelt so spielerisch das wichtigste Mathewissen. Wer schon immer wissen wollte, wie lange es dauert, ein Zahlenschloss zu knacken, ob sich ein Wassersprudler lohnt oder ob der Leasingvertrag wirklich attraktiv ist, für den ist dieses Buch ein Muss.

Preis: 17.00 € | Versand*: 0.00 €
Bosch 36 Monate VollService Kategorie B
Bosch 36 Monate VollService Kategorie B

Bosch 36 Monate VollService Kategorie B Maximal einfach! Mit 36 Monate VollService bleiben Sie im Spiel: Maximaler Kostenschutz dank kostenlosen Reparaturen der blauen Bosch Messtechnik- und Elektrowerkzeuge sowie kostenlosem Kalibrieren und Justieren der Messtechnik Maximale Flexibilität aufgrund kostenlosem Abhol- und Anlieferservice an jede feste Lieferadresse in Deutschland Maximale Einsatzbereitschaft dank Ersatzgerät im Reparaturfall und Diebstahlpauschale für Neugerät im Falle eines Diebstahls Leistungspakete: Kostenlose und einfache Reparaturen (inkl. Verschleißteilen und Akkus! Außer Schäden durch Gewalt und Überbelastung) Ein Anruf genügt und Bosch kümmert sich um den Rest: Keine Kostenvoranschläge u. Rechnungen! Einfache Abwicklung. Sie bleiben im Reparaturfall arbeitsfähig dank Ersatzgerät , das wir Ihnen vor Ort bringen! Keine weiteren Reparatur- und Wartungskosten – und das ohne Leasingvertrag. Die Maschinen gehören Ihnen ! Kein Mindestvertragsvolumen. Kostenloses Justieren der Messgeräte Vier gute Gründe den 36 Monate VollService zu nutzen: Kostenschutz: Kostenlose Reparatur (inklusive Verschleißteilen und Akkus, außer Schäden durch Gewalt und Überbelastung) Flexibilität: Reparaturlogistik (Kostenloser Abhol- und Anlieferservice an jede feste Lieferadresse in Deutschland) Produktivität: Ersatzgeräte (Im Reparaturfall) Zuverlässigkeit: Kostenloses Kalibrieren und Justieren der Messgeräte Einmal pro Jahr Drei gute Gründe die 30 Tage Geld-zurück-Garantie zu nutzen: Erleichterung Kaufentscheidung: Geräte können unter realen Bedingungen getestet werden Flexibilität: Gültig für alle Bosch Produkte ( EW + MT) Testen ohne Risiko: Kostenlose Rückgabe innerhalb von 30 Tagen Drei gute Gründe warum Service Power Bosch Premium Partner einzigartiger macht: Alleinstellungsmerkmal: Service Power bietet Mehrwert für Kunden bei Bosch Premium Partner einzukaufen Komplettlösung: Attraktive Pakete mit Produkten und Service Kundenbindung: Komplettlösungen für Neukunden und zur Stärkung der Beziehung zu bestehenden Kunden 36 Monate VollService - Übersicht der Service-Kategorien: Service Kategorie A, Bosch-Artikelnummer 1600A001NG, im Wert von 39,00€ Service Kategorie B, Bosch-Artikelnummer 1600A001NH, im Wert von 59,00€ Service Kategorie C, Bosch-Artikelnummer 1600A001NJ, im Wert von 79,00€ Service Kategorie D, Bosch-Artikelnummer 1600A001NK, im Wert von 99,00€ Abwicklung – Sonderfälle: Nicht abgedeckt: Überbelastung Erkennungsmerkmale: Branchen mit starkem Verschleiß durch Dauernutzung (Poweruser) Bei einem bestimmten Gerät wurden mehr als drei Kohlewechsel innerhalb der Vertragslaufzeit vorgenommen Mehr als zwei gleiche Reparaturen (die kein Garantiefall/Herstellerfehler sind) des selben Gerätes innerhalb von 12 Monaten an dem jeweils gleichen Bauteil sind notwendig (dennoch weiterhin abgedeckt sind natürlich Gewährleistungsfälle) Abwicklung – Voll-Service Hotline: Voll-Service Experten-Hotline Deutschland: Tel. 0800-589 0122 (kostenlos) voll.service@de.bosch.com Ansprechpartner für Verwender und Händler bei: Allgemeinen Fragen zum Thema Voll-Service Reparaturanmeldung und Bestellung Reparaturersatzgerät Kompetenter Ansprechpartner bei allen Fragen und Problemen rund um das Thema Voll-Service. Fragen und Antworten: Mit welcher Bosch-Artikelnummer registriert man den VollService? Bosch-Artikelnummer des Gesamtpakets Akkus und Ladegeräte sind im Service enthalten und müssen nicht se

Preis: 70.21 € | Versand*: 4.90 €
Ableitner, Karolin: Vergleichende Gegenüberstellung der Leasingbilanzierung nach HGB und IFRS
Ableitner, Karolin: Vergleichende Gegenüberstellung der Leasingbilanzierung nach HGB und IFRS

Vergleichende Gegenüberstellung der Leasingbilanzierung nach HGB und IFRS , Studienarbeit aus dem Jahr 2022 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen; Standort Geislingen (Wirtschaft und Recht), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit vergleicht die Leasingbilanzierung nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) und den International Financial Reporting Standards (IFRS). Dabei werden die Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Bilanzierung von Leasingverhältnissen unter beiden Rechnungslegungsstandards analysiert und dargestellt. Der Schwerpunkt liegt auf der Definition von Leasing, der Klassifizierung von Leasingobjekten sowie der Bilanzierung bei Leasingnehmer bzw. bei Leasinggeber. Die relevanten Vorschriften und Regelungen sowohl im deutschen HGB als auch in den internationalen IFRS-Richtlinien werden beleuchtet, um einen umfassenden Überblick über die unterschiedlichen Ansätze zur Leasingbilanzierung zu geben. Ziel ist es zudem, die Auswirkungen auf die Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung zu erläutern und praxisrelevante Aspekte hervorzuheben. , Schule & Ausbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen

Preis: 18.95 € | Versand*: 0 €
Diplom.De / Leasingbilanzierung Im Vergleich Ifrs  Us-Gaap Und Hgb - Andrea Zemann  Kartoniert (TB)
Diplom.De / Leasingbilanzierung Im Vergleich Ifrs Us-Gaap Und Hgb - Andrea Zemann Kartoniert (TB)

Die Geschichte des Leasing geht auf über 40 Jahre zurück. Sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich ist Leasing als Finanzierungsinstrument heute ein fester Bestandteil des gesamten Wirtschaftslebens. Die Annahme dass der Vorteil eines Investitionsguts im Gebrauch und nicht im juristischen Eigentum liegt breitet sich bei den Unternehmen immer mehr aus. Wirtschaftliches Eigentum kann in Zusammenhang mit Leasingverhältnissen auch als verdeckter Kauf interpretiert werden der durch eine Kreditfinanzierung seitens des Leasinggebers kombiniert wurde. So verwundert es nicht dass angesichts der zunehmend verhalten agierenden Banken die Leasingquote steigt. Auch in konjunkturell schwierigen Zeiten konnten Leasinggesellschaften kontinuierliche Zuwächse verzeichnen die teilweise erheblich über dem gesamten Wirtschaftswachstum liegen. Leasing zieht enorme bilanzielle Veränderungen nach sich. Es wirkt sich sowohl unmittelbar auf das investierte Kapital und nachfolgende Abschreibungen als auch auf die Kapitalstruktur und damit auf den Verschuldungsgrad eines Unternehmens aus. Um negative Beurteilungen im Rahmen des Rating zu vermeiden sind Leasingnehmer in der Regel besonders daran interessiert den Leasingvertrag so zu gestalten dass bilanziell nur die Miete auszuweisen ist. Der Leasinggegenstand und vor allem die entsprechende Leasingverbindlichkeit würden nicht in der Bilanz erscheinen Fremdkapital und Verschuldungsgrad blieben unberührt. Die zentrale Frage von Leasinggeschäften ist daher die der bilanziellen Zuordnung von Leasingobjekten. Wer muss was bilanzieren? Ziel der vorliegenden Diplomarbeit ist es das bilanzpolitische Instrument Leasingbilanzierung im Rahmen der Rechnungslegungsvorschriften IFRS US-GAAP und HGB zu untersuchen und auf dessen Auswirkungen in diesem Zusammenhang hinzuweisen. Hierfür erfolgt zunächst die Definition des Begriffes Leasing sowie seine rechtliche Einordnung in die verschiedenen Rechnungslegungsvorschriften. Anschließend wird die Klassifizierung und Bilanzierung nach den zu untersuchenden Rechnungslegungsvorschriften IFRS US-GAAP und HGB beschrieben und näher erläutert. Um die theoretischen Grundlagen aus den vorherigen Kapiteln zu veranschaulichen wird in Kapitel 5 die Bilanzierung nach HGB der Bilanzierung nach IFRS gegenübergestellt. Ferner werden Auswirkungen auf Kennzahlen näher untersucht. Anschließend fasst Kapitel 6 die Ergebnisse vorliegender Arbeit zusammen und wagt einen Ausblick des deutschen Leasingmarktes in die Zukunft. In dieser Arbeit wird hauptsächlich der Sachverhalt des Mobilienleasings untersucht da dieser den Großteil aller Leasinggeschäfte ausmacht. Der Sachverhalt des Immobilienleasings wird lediglich am Rande erwähnt. Da die Thematik des Leasings und seiner Bilanzierung nach verschiedenen Rechnungslegungsvorschriften sehr komplex ist und ständigen Änderungen unterliegt beansprucht diese Arbeit keine Vollständigkeit des Themenkomplexes.

Preis: 48.00 € | Versand*: 0.00 €

Wer zahlt Leasingrate bei Firmenwagen?

Die Leasingrate für einen Firmenwagen wird in der Regel vom Unternehmen bezahlt, da es sich um ein Arbeitsmittel handelt, das für...

Die Leasingrate für einen Firmenwagen wird in der Regel vom Unternehmen bezahlt, da es sich um ein Arbeitsmittel handelt, das für die berufliche Nutzung der Mitarbeiter bereitgestellt wird. Oftmals wird die Leasingrate direkt vom Arbeitgeber übernommen und die Nutzung des Fahrzeugs ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. In manchen Fällen kann es auch vorkommen, dass der Mitarbeiter einen Teil der Leasingrate selbst tragen muss, insbesondere wenn das Fahrzeug auch privat genutzt werden darf. Letztendlich hängt die Regelung zur Zahlung der Leasingrate bei einem Firmenwagen von den individuellen Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ab.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Arbeitgeber Mitarbeiter Leasinggeber Steuer Finanzamt Vertrag Kilometer Dienstwagen Nutzungsrecht Versicherung

Wie rechnet man die Leasingrate aus?

Um die Leasingrate zu berechnen, müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Zunächst wird der Anschaffungspreis des zu le...

Um die Leasingrate zu berechnen, müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Zunächst wird der Anschaffungspreis des zu leasenden Gegenstands festgelegt. Anschließend wird die Laufzeit des Leasingvertrags bestimmt, sowie der Restwert des Gegenstands am Ende der Laufzeit. Weitere wichtige Faktoren sind der Zinssatz und eventuelle zusätzliche Gebühren oder Versicherungskosten. Durch die Berücksichtigung all dieser Faktoren kann die monatliche Leasingrate berechnet werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Zinsen Restwert Laufzeit Anzahlung Kilometer Bonität Abschreibung Leasingfaktor Rate Kalkulation

Wie berechne ich die monatliche Leasingrate?

Um die monatliche Leasingrate zu berechnen, müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Dazu gehören der Kaufpreis des Fah...

Um die monatliche Leasingrate zu berechnen, müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Dazu gehören der Kaufpreis des Fahrzeugs, die Laufzeit des Leasingvertrags, der Restwert des Fahrzeugs am Ende des Vertrags sowie der Zinssatz. Diese Informationen werden verwendet, um die monatliche Abschreibung und Zinsen zu berechnen. Anschließend wird die Summe aus Abschreibung und Zinsen durch die Anzahl der Monate im Vertragszeitraum geteilt, um die monatliche Leasingrate zu ermitteln. Es ist ratsam, sich von einem Fachmann beraten zu lassen, um genauere Informationen zu erhalten und die beste Option für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Finanzierung Vermietung Mietpreis Leasing Kredit Zinsen Laufzeit Anzahl der Monate Vergleich

Was ist in der Leasingrate enthalten?

In der Leasingrate sind verschiedene Kosten enthalten, die je nach Vertrag variieren können. Typischerweise sind die monatlichen R...

In der Leasingrate sind verschiedene Kosten enthalten, die je nach Vertrag variieren können. Typischerweise sind die monatlichen Raten für die Nutzung des Fahrzeugs, die Kfz-Steuer, die Versicherung und die Wartungskosten enthalten. Darüber hinaus können auch zusätzliche Leistungen wie Pannenhilfe oder Reifenwechsel in der Leasingrate enthalten sein. Es ist wichtig, die Vertragsbedingungen genau zu prüfen, um zu verstehen, welche Leistungen in der monatlichen Rate enthalten sind und welche zusätzlichen Kosten möglicherweise anfallen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Zinsen Verwaltungskosten Wartungs- und Reparaturkosten Versicherungen Steuern Abschreibungen Finanzierungskosten Kredithypotheken Kreditversicherungen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.